zurück zur Startseite
Suche starten
Besser wohnen ... natürlich bei uns!

100 Jahre Wohnstätten Cuxhaven eG

"Ein Jahrhundert Wohnstätten Cuxhaven eG" - auf diesen runden Geburtstag konnten die Mieter am 02. April 2008 anstoßen. Die Genossenschaft überreichte ihren Mietern an diesem Ehrentag eine Flasche Jubiläumssekt und ein persönliches Exemplar der druckfrischen Firmenchronik, in der die Stationen der 100-jährigen Geschichte der ältesten Cuxhavener Baugenossenschaft umfassend beschrieben werden, Mieter und Geschäftspartner über ihre Erlebnisse erzählen und in der viele Fotos und historische Dokumente aus dem Wohnstätten-Archiv veröffentlicht sind.

"Jedem Wohnstätten-Mieter", erklärte Wohnstätten-Vorstand Jürgen Garms, "gehört faktisch ein Stück der Genossenschaft". Und so hatten vor allem die Mieter allen Grund zu feiern.

Auf einen Empfang oder besondere Feierlichkeiten verzichtete das Unternehmen und investierte stattdessen in die Bildung junger Menschen in Cuxhaven: Die Berufsbildenden Schulen Cuxhaven erhielten von den Wohnstätten Cuxhaven eG eine Computerausstattung im Wert von 20.000 Euro.

Die Firmenchronik zum Jubiläum der Wohnstätten, die am Jubiläumstag kostenlos verteilt wurde, ist für Interessenten in den Geschäftsräumen der Genossenschaft in der Abendrothstraße 9a gegen eine Spende erhältlich.

 

"Wohnstätten sind besser als Heilstätten"

Am 02. April 2008 auf den Tag genau vor 100 Jahren aus der Taufe gehoben: Der "Bauverein" als Keimzelle der Genossenschaft "Wohnstätten Cuxhaven eG"

"Gute Wohnungen zu fairen Preisen" - das bieten die Wohnstätten Cuxhaven eG am 02. April 2008 auf den Tag genau seit 100 Jahren. Im Jubiläumsjahr steuert das Unternehmen auf Expansionskurs und hat gerade 17 Häuser mit 120 Wohnungen von einer Hamburger Baugenossenschaft übernommen.

Damit ist der Wohnungsbestand des "Geburtstagskindes" auf 1.448 Wohnungen und 36 Gewerbeeinheiten angewachsen. Nie zuvor wohnten mehr Mieter bei den Wohnstätten als im Jahr des 100-jährigen Bestehens der ältesten Cuxhavener Baugenossenschaft.

"Das Ziel unserer Gründer haben wir dabei nie aus den Augen verloren", erklärt das hauptamtliche Vorstandsmitglied Jürgen Garms: "Wir sind ein Unternehmen mit sozialer Verantwortung." Wer in einer der 1.448 Wohnungen sein Zuhause hat, wohnt deutlich preiswerter als die meisten Cuxhavener. Vom Einzimmer-Single-Apartment in der Westpreußenstraße bis zur familiengerechten 4-Zimmer-Komfortwohnung in der Franz-Rotter-Allee bieten die Wohnstätten über das gesamte Cuxhavener Stadtgebiet verteilt eigene vier Wände ganz nach Wunsch und Geldbeutel.

Wichtiges Regulativ

Dabei liegen die Nutzungsentgelte generell unterhalb der im örtlichen Mietenspiegel aufgeführten Grenzwerte. "Das wirkt sich dämpfend auf das Mietpreisniveau in unserer Stadt aus, was letztendlich allen Mietern in Cuxhaven zugute kommt", rechnet Garms vor und sieht die Wohnstätten dadurch auch als wichtiges Regulativ am hiesigen Wohnungsmarkt.

Dabei ist die Genossenschaft als einer der größten Haus- und Grundstücksbesitzer der Stadt auch ein wichtiger Arbeit- und Auftraggeber. Davon profitiert die heimische Wirtschaft. Jedes Jahr investiert die Genossenschaft mehr als zwei Millionen Euro in Erhaltung und Modernisierung ihrer Immobilien und sorgt damit für sichere Aufträge für mehr als 30 Cuxhavener Handwerksbetriebe. "Wir haben frühzeitig auf die steigenden Bedürfnisse unserer Kunden reagiert", erklärt Garms. So sei der Genossenschaft die Verbesserung des Wohnkomforts mit modernen Bädern, Küchen und Balkonen wichtig. Bei Generalüberholungen werden Wohnungsgrundrisse verändert, nachträglich Balkonanbauten vorgenommen und auch das Wohnumfeld ständig verbessert.

Mieter bestimmen mit

Kein Wunder: Die Leitlinien der Geschäftspolitik dieses großen Cuxhavener Wohnungsunternehmens werden von den Mietern über die Vertreterversammlung entscheidend mitbestimmt. Mieter in Genossenschaftswohnungen haben nämlich einen Sonderstatus. Über die Zeichnung von Genossenschaftsanteilen sind sie am Unternehmen beteiligt. Als Anteilseigner haben die Mieter ein lebenslanges Wohnrecht und können ihre Wohnungen wie eine Eigentumswohnung behandeln. Wohnstätten-Mieter haben deshalb keine Mietverträge, sondern Dauernutzungsverträge, in denen das Kündigungsrecht des Vermieters ausgeschlossen ist, sofern die Miete regelmäßig gezahlt wird, die Vorschriften des Dauernutzungsvertrages und die Hausordnung eingehalten werden.

Ohnehin bemühen sich die Wohnstätten um eine gute Nachbarschaft in ihren Häusern. "Gute Nachbarschaft muss sich finden", weiß Jürgen Fehring, eines der nebenamtlichen Vorstandsmitglieder: "Aber die Genossenschaft schafft die Voraussetzung dafür." Dazu zählt auch die Integration ausländischer Mitbürger: "Wir grenzen nicht aus, sondern wir führen zusammen. Verschiedene Kulturen unter einem Dach, in einem Stadtteil sind eine Bereicherung und fördern das Miteinander in unserer Stadt", so die Überzeugung des Wohnstätten-Vorstandes. Mitgliedernähe, Kundenfreundlichkeit und Service gehören zur Unternehmensphilosophie der Wohnstätten Cuxhaven, die sich damit ganz in die Tradition des Gründers des Cuxhavener Bauvereins stellen, aus dem nach zahlreichen Fusionen schließlich die Wohnstätten Cuxhaven eG entstanden ist.

Ziel: "Gesunder Wohnraum"

Initiator des Bauvereins war Dr. med. Hermann Bulle, der damals die Schaffung "gesunden Wohnraumes" für breite Bevölkerungsschichten als Ziel einer Initiative verfolgte. Der Sanitätsrat in Ritzebüttel wusste schon bei der Gründung der ältesten Cuxhavener Baugenossenschaft am 2. April 1908: "Wohnstätten sind besser als Heilstätten". Im Jubiläumsjahr präsentiert sich das Wohnungsunternehmen mit einem neuen Erscheinungsbild: Das überarbeitete Firmensignet der Wohnstätten ziert künftig jeden Briefbogen, die Servicefahrzeuge der Genossenschaft oder auch die Informationsbroschüren, die in der Geschäftsstelle in der Abendrothstraße 9a jeder Wohnungssuchende kostenlos erhält.

Dabei steht im neuen Logo der Wohnstätten eine stilisierte mehrstöckige Häusergruppe für die Größe des Cuxhavener Wohnungsunternehmens, die Möwe davor ist die Reverenz an den maritimen Standort Cuxhaven, dem die älteste Cuxhavener Baugenossenschaft seit ihrer Gründung vor 100 Jahren eng verbunden ist.

 

 

Downloads

Willkommen!

Marktplatz

Hier können Sie beliebige Klein­anzeigen aufgeben, lesen und durchsuchen.