PresseberichteAktuelles

Ergebnis des schriftlichen Umlaufverfahrens der Vertreterversammlung

Veröffentlichung des Ergebnisses des schriftlichen Umlaufverfahrens der Vertreterversammlung:

Mit Schreiben vom 14.09.2020 hat die Genossenschaft alle Vertreterinnen und Vertreter zur Abgabe ihrer Stimmen im Rahmen eines schriftlichen Umlaufverfahrens der Vertreterversammlung aufgerufen. In diesem Schreiben hatte die Genossenschaft mitgeteilt, dass die Vertreterinnen und Vertreter bis zum 02.10.2020, 12:00 Uhr, an der schriftlichen Abstimmung teilnehmen können.

Folgende Tagesordnungspunkte galt es im schriftlichen Verfahren abzustimmen:

Anlage 1:

TOP 1:          Feststellung des Jahresabschlusses 2019

TOP 2:          Beschlussfassung über den Ergebnisverwendungsvorschlag

TOP 3:          Entlastung des Vorstandes für das Geschäftsjahr 2019

TOP 4:          Entlastung des Aufsichtsrates für das Geschäftsjahr 2019

Anlage 2:

TOP 5:          Wahl von 8 Mitgliedern in den Wahlvorstand gem.  § 1 Abs. 2 und

                      Wahl von 3 Mitgliedern in den Berufungsausschuss gem. § 14 Abs. 4 der

                     „Wahlordnung für die Wahl der Vertreter und Ersatzvertreter zur Vertreterversammlung“

 

Einschließlich den 02.10.2020, 12:00 Uhr, sind insgesamt 46 Stimmzettel der Anlage 1 und 2 der Vertreterinnen und Vertreter in unserer Geschäftsstelle eingegangen. Die Öffnung der Umschläge mit den Stimmzetteln und die Auszählung der Stimmen erfolgte am 05.10.2020 in Gegenwart des Aufsichtsratsvorsitzenden Herrn Matthias Kröncke, der Vorstandsvorsitzenden Frau Yana Arbeiter und unserer Mitarbeiterin Frau Anja Jährling.

Die Abstimmungsergebnisse lauten wie folgt: Von den 46 Stimmzetteln der Anlage 1 waren 4 ungültig. Von den 46 Stimmzetteln der Anlage 2 waren 3 ungültig. Somit lagen insgesamt 42 gültige Stimmzettel der Anlage 1 und 43 Stimmzettel der Anlage 2 vor.

Bei den Stimmzetteln der Anlage 1 erfolgte die Abstimmung einstimmig mit „Ja“ für alle Tagesordnungspunkte 1 bis 4. Bei den Stimmzetteln der Anlage 2 mit dem Tagesordnungspunkt 5 lag eine „Nein-Stimme“ zur Wahl des Wahlvorstandes vor; bei alle übrigen Stimmzetteln zu TOP 5 wurde mit „Ja“ gestimmt. Somit sind die Beschlussvorlagen TOP 1 bis TOP 5 von der Vertreterversammlung angenommen worden.

Die Abstimmungsergebnisse können Sie im Einzelnen der Niederschrift über die Auszählung der Stimmen vom 05.10.2020 entnehmen. Bei der Niederschrift handelt es sich um die Niederschrift gemäß § 47 GenG. Die Art der Stimmabgabe erfolgte hier bei allen Vertretern in schriftlicher Form.

Die Vertreter haben die Möglichkeit, das Original der Niederschrift über die Auszählung der Stimmen vom 05.10.2020 mit den dazugehörigen Anlagen in der Geschäftsstelle unserer Genossenschaft einzusehen. Sollten Sie dies wünschen, so bitten wir Sie, vorab einen Termin mit Frau Jährling (Tel. 04721 74 55 0) zu vereinbaren.

Der Aufsichtsrat und der Vorstand bedanken sich recht herzlich bei allen Vertreterinnen und Vertretern für die Teilnahme an dem Beschlussverfahren und abschließend für die Entlastung für das Geschäftsjahr 2019.